Wer oder was sind Feen?

 

Feen sind Elementarwesen. Feen, auch Elfen genannt, sind die Schutzengel der Pflanzen und Tiere. Es heißt, dass jedes Tier, ja selbst jeder Grashalm eine persönliche Schutzfee hat. Feen liegt das Wohl unserer Natur sehr am Herzen. Auch Kinder lieben sie und unterstützen diese, wo sie nur können. Das liegt mitunter auch daran, dass Kinder offenen Herzens sind und Feen unvoreingenommen mit ihren physischen Augen wahrnehmen können. Beobachte mal Kinder beim Spielen. Falls sie mit jemandem lachen, sprechen oder spielen, der für Dich definitiv nicht sichtbar ist, könnte es sich um eine Fee handeln.

 

In Island gibt es einen Feen/Elfen-Beauftragten. Auch wenn viele Erwachsene die Elementarwesen nicht sehen können, so glauben die Isländer fest an ihre Naturgeister. Bevor z.B. eine Straße gebaut wird, kommt der Feen/Elfenbeauftragte und fühlt sich in die Schwingung der Umgebung hinein. Wenn er das Gefühl hat, dass hier Elementarwesen wohnen, dann wird die Straße eben so gebaut, dass sie um das Wohngebiet herumführt. So geht das! :-)

 

Wenn Du mit Feen in Kontakt treten möchtest und Wünsche an sie äußerst ist es sehr wichtig, dass Du darauf achtest, wie Du mit Tieren und Pflanzen umgehst. Sei liebevoll zu jedem Lebewesen, egal, ob es sich um einen Käfer, einen Regenwurm, eine Spinne, Maus oder einen Hund handelt. Jedes Leben ist gleich viel wert! Schmeiß auf gar keinen Fall Deinen Müll in die Botanik. Die Feen beobachten Dich. Es kann gut sein, dass sie Dir, wenn Du so eine Umweltsünde begangen hast, einen ordentlichen Streich spielen.

 

Da Feen erdgebundene Elementarwesen sind, sind sie auch schnell zur Stelle, wenn jemand ihre Hilfe braucht.

 

Wenn Du ihnen gegenüber einen Wunsch äußerst und diesen dann mit Deinen Wunschkraftverstärkern (Feenwunschstein oder Feenwunschstaub) abgibst, kommen sie zu Dir und „scannen“ Dich erstmal.

 

Besonders an den Feen ist auch, dass sie ein Ego haben. Anders als die Engel bilden sie sich ein Urteil über den Menschen, der sie um Hilfe gebeten hat. Es kann sehr gut sein, dass sie zuerst einmal von Dir etwas möchten. Folge einfach Deinen inneren Impulsen. Wenn Du Feen noch nicht sehen kannst, läuft die Kommunikation über Deine Intuition, das innere Sehen. Vielleicht verspürst Du den Drang, Müll vom Bürgersteig aufzusammeln, eine Schale mit Milch für die Igel in den Garten zu stellen, mal wieder Deiner wunderbaren Zimmerpflanze über die Blätter zu streichen usw. Tu einfach die Dinge und erfreue Dich daran, dass Du den Impulsen, die Dir die Feen gegeben haben, nachgekommen bist.

 

Feen sind sehr lebensfrohe und temperamentvolle Wesen. Sie feiern gern, lieben Süßigkeiten und alles, was glitzert. Sie sind auch sehr pflichtbewusst. Jedes Tier und jeder Grashalm kann sich darauf verlassen, dass seine Fee immer aufpasst, selbst wenn sie ordentlich gefeiert hat.

 

Ich fasse es Dir nochmal kurz zusammen: Gehe respekt- und liebevoll mit JEDEM Lebewesen um (dazu gehören auch die Spinnen). Tue, was auch immer Du kannst, um den Planeten nicht zuzumüllen. Achte beim Konsum von tierischen Produkten so gut es geht darauf, dass diese aus Tierhaltung stammen, in der behutsam mit den Lebewesen umgegangen wird. Dann hast Du mit den Feen Freunde für's Leben!

 

Sie können schnell helfen und Wünsche erfüllen. Und wenn Dir das innere Sehen und die innere Kommunikation irgendwann nicht mehr ausreicht, dann bitte sie einfach darum, sich sichtbar zu machen. Wenn Du es von ganzem Herzen möchtest, wird das auch passieren. Es klappt am besten draußen in der freien Natur.

 

Aber auch hier gilt: Immer auf Deine Intuition hören. Folge den Impulsen!

 

Jetzt noch eine kurze Erklärung, wie ich zum Feenwunschstein und Feenwunschstaub komme:

 

Der Feenwunschstein stammt noch aus meiner Zeit bei Astro-TV. Damals habe ich verstärkt angefangen, wieder mit Feen in Kontakt zu treten. Ja, auch ich hatte die Erlebnisse meiner Kindheit verdrängt. Als ich mich meiner Spiritualität wieder öffnete, waren die Feen wieder Teil meines Lebens und ich betrieb innere Kommunikation mit ihnen und bat sie um ein wunderbares Mittel, Wunschkraft zu verstärken. Das Ergebnis war der Feenwunschstein.

 

Der Feenwunschstaub entstand aus dem Impuls heraus, den Feen sofort nach Wunschabgabe ein Geschenk zu machen. Man pustet ihn ja in die Luft, es glitzert und duftet. Das macht den Feen richtig Spaß.

 

Lebensfreude, Vorfreude, Unvoreingenommenheit, Glaube, Liebe!

Fühl Dich umarmt!